1979 hat Patrick ‚Pat‘ Dill die „Pat’s Big Band“ gegründet. In den vergangenen Jahrzehnten haben wir uns über die Region Basel hinaus in der Schweiz, aber auch im Ausland mit unvergesslichen Auftritten etablieren können. Lesen Sie einige dieser Highlights, und Sie werden alle zukünftigen nicht mehr verpassen wollen.

2016
Nach über 30 Jahren, bezieht die Bigband ein neues Probelokal im Dorfzentrum von Allschwil. Highlights waren die grosse Gala der Krebsliga, das Jubiläum 15 Jahre Ballett-Basel und die Rotary Gala in Baden.
2015
Zum 100. Geburtstag von Frank Sinatra, tourt die Big Band zusammen mit dem „Frank Sinatra der Schweiz“ Pino Gasparini, durch die Schweiz und das angrenzende Lichtenstein.
Neben dem Eröffnungskonzert des Ascona Jazz Festivals, spielte die Band das Sinatra Programm z.B. am „Jazz-Live“ in Schaan sowie an weiteren Jazz Festivals in Zofingen, Beringen, Basel, usw.
Daneben finden weiter Tanzabende in Basel und Zürich statt.
2014
In diesem Jahr wird neben verschiedenen Auftritten bereits für 2015 das „100 Years Frank Sinatra“ -Programm vorbereitet.
2013
Im Jahr 2013 spielte die Big Band an einer 50ies Party mit Ausschnitten aus dem Konzert- aber auch aus dem Tanzmusik-Programm im Kongresszentrum Thun. Die Teilnahme an der Gala-Sendung 20 Jahre Telebasel wurde zu einem sehr grossen Erfolg. Im Herbst spielte die Big Band an verschiedenen privaten und auch öffentlichen Anlässen. Unter anderem im Théâtre Coupole in St. Louis in Frankreich. Die Tanzparty V im Volkshaus Basel wurde wiederum ein grosser Erfolg.
2012
2012 war durch eine Konzertserie mit dem Titel „Just My Marilyn“ geprägt. Mit der US-Sängerin Kate Michaels wurde ein Konzertprogramm zum 50. Todestag von Marilyn Monroe zusammengestellt und an Jazzfestivals (u.a. St. Moritz, Basel) und an verschiedenen Konzertorten mit grossem Erfolg aufgeführt. Die Gala der Krebsliga beider Basel, bei welchem die Big Band die bekannte Sängerin Nubja für eine Show begleitete, die Zolli-Bâle-Gala und auch die Tanzparty IV, dieses Mal im Volkshaus, waren auch weitere erfolgreiche Auftritte in diesem Jahr.
2011
Das Jahr 2011 begann mit einer 3-tägigen Shanghai-Reise, bei welchem die Big Band wiederum für den Swiss Club of Shanghai und die Swiss-Chinese Chamber of Commerce am Gala-Abend zum Tanz und zur Show aufspielte. Im gleichen Jahr spielte die Band u.a. am „Adventskalender“ im Theater Basel und führte zum 3. Mal die Tanzparty im Foyer des Theaters durch.
2010
In diesem Jahr trat die Big Band u.a. an der Gala für die Krebsliga beider Basel, dem 100-jährigen Bestehen der Schweizer Luftfahrt in Schupfart, dem Bebbi Sy Jazz und dem 550-jährigen Fest der Universität in Basel auf. Im November wurde die Tanzparty II durchgeführt, – wieder um ein Grosserfolg…

2009
Zum 30-jährigen Jubiläum stellte der Bandleader Patrick Dill zusammen mit dem international bekannten Klarinettisten André Müller ein Benny Goodman-Programm zusammen. Dieses Big Band-Programm wurde an Jazz-Festi-vals in der Schweiz und auch im Ausland zum 100. Geburtstag des King Of Swing aufgeführt. Daneben spielte die Big Band auch Gala-Abenden, Firmen-Jubiläen und Mitarbeiterfesten. Im Dezember organisierte Pat’s Big Band die erste Tanzparty im Foyer des Theater Basel, welche auf Anhieb ein Erfolg wurde und dem tanzbegeisterten Publikum einen unvergesslichen Abend bot.
2008
Das Jahr begann mit der schon legendären Gala der Krebsliga im Theater Basel. Darauf folgten Auftritte an Ball-Abenden im Hotel Beau Rivage in Lausanne und am Blütenball im Wenkenhofpark in Riehen. Ein unvergesslicher Auftritt war anlässlich der Euro 2008 auf der grossen Eventbühne im Basler Kasernenareal, wo die Big Band vor zahlreichem Publikum auftrat. Den Jahresabschluss bildete der Auftritt im Theater Basel anlässlich der Adventskalender-Reihe, mit anschliessendem „Swinging Christmas“-Konzert im Foyer.

2007
Die Band trat an den verschiedensten Anlässen in der Schweiz auf. Dies einerseits an privaten Einladungen, ande-rerseits an öffentlichen Festivals. U.a. am Jazz in Langenthal, am Nordtangente-Fest und am Bebbi Sy Jazz. Als Jahresabschluss wurde nach längerer Zeit wieder das Programm „The Swinging Christmas“, im Sudhaus in Basel aufgeführt.
2006
Im Jahr 2006, das eigentliche Jahr der CD-Produktion trat die Big Band etwas weniger auf, da die CD-Produktion sehr viel Arbeit in Anspruch nahm und prioritär war. Die Band spielte u.a. an der Generalversammlung der Basler Kantonalbank, am Open-Air in Bottmingen und erneut am Ball der Basler Krebsliga. Im Herbst, neben einigen Privatanlässen, trat Pat’s Big Band erneut am Basler Zunftball auf.
Im Sommer erschien die 4. Produktion (vorangegangen sind 1 LP und 2 CD – Produktionen), welche schnell zu einer sehr gesuchten CD beim interessierten Konzertpublikum, aber auch in den Musikläden wurde und immer noch ist.
2005

2005 war geprägt durch mehrheitliche Auftritte an Privatanlässen. Als Höhepunkte dürfen der Winterball in Grächen und die Fernsehaufzeichnung für die Sendung Fensterplatz genannt werden. Der Sommer und Herbst war vor allem reserviert für die CD-Produktion (Proben und Aufnahmen 1. Teil)
2004

Das Jahr 2004 stand ganz im Zeichen unseres 25-Jahre-Jubiläums. Nach verschiedenen Auftritten wie beispielsweise am Badischen Opernball waren wir im Juli bei den Feierlichkeiten zu „100 Jahre Swiss Ski“ mit von der Partie. Nebst einem öffentlichen Konzert spielten wir auch Tanzmusik an der Gala in der Messe Basel. Ebenfalls im Juli fand in Regensburg (D) das Bayerische Jazzweekend statt, an dem wir ebenfalls auftraten. Höhepunkte des Jahres waren die zwei Sommer-Jubiläumskonzerte im August: Am „Bebbi sym Jazz“ konnten wir im Herzen Basels vor einem tollen Publikum feiern, und eine Woche darauf folgte das grosse Jubiläumskonzert am Openair Klushof Aesch. Mit der bekannten Alphornspielerin Eliana Burki als Special Guest konnten wir ein Musikerlebnis der besonderen Art bieten – ein voller Erfolg! Und schliesslich spielten wir im September wie schon im Jahr zuvor wieder an der grossen Unicef-Gala, die dieses Jahr in Schaffhausen stattfand.
2003

Das Jahr begann wie im 2002 mit einem Auftritt an einer weiteren Unicef-Gala im Grand Hotel Maloja. Die Kiwanis-European-Convention engagierte die Big Band für den Show-Teil, aber auch zum Tanz in den Morgen. An zwei äusserst erfolgreichen Auftritten im Kleinbase“ konnte Pat’s Big Band auftreten, est im Sommer am Claramattefest, dann im November an der Eröffnungs-Gala des Messeturms. Den Jahresabschluss bildete der wieder ins Leben gerufene Basler Zunftball, an welchem die Big Band für die Zunftmitglieder zum Tanz, aber auch mit einer Show aufspielte.
2002

Die Big Band begann das Jahr 2002 in Maloja im Grand Hotel Palace anlässlich einer grossen Unicef-Gala. Die Krebsliga Basel engagierte Pat’s Big Band im März zu einer Ballett-Gala im Foyer des Theater Basel. Die Sommer-Open Air-Konzerte waren unter anderem die Bundesfeier in Basel am Rhein (auf dem Floss) und der unvergessliche, erfolgreiche Auftritt anlässlich des Basler Tages an der Expo ’02 in Yverdon. Im Dezember fanden wiederum die Swinging Christmas-Konzerte statt, dieses Mal im Kino-Forum-Royal: Eine aussergewöhnliche Show mit Video- und Computer-Animationen parallel zur swingenden Christmas Music.
2001

Die Höhepunkte im Jahr 2001 waren die Engagements am traditionellen Hirschessen des Erlenvereins und am 500-Jahre-Fest in Basel. Ende September spielte die Big Band wiederum an der bekannten Swing-Dance- / Lindy-Hop-Party. Kurz darauf erfolgte eine weitere Gastspielreise nach Shanghai und Peking, bei welcher Pat’s Big Band wiederum musikalisch die Schweiz und die Region Basel mit ihrer Jazz- und Swing-Music repräsentiert hat.
2000

Auch im Jahr nach dem 20-Jahre-Jubiläum fehlte es nicht an Höhepunkten. Einerseits durften wir die Finalpaare bei der Schweizer Meisterschaft der Standard-Tänze live begleiten, anderrseits liessen wir „The Swinging Christmas“ auferstehen. Im Sommer spielte die Big Band an einigen Open-Air Festivals, unter anderem „Jazz uf em Platz“ in Muttenz und am Münsterfest Basel. Zudem wurden wir auch am Polyball der ETH Zürich, der grösste dekorierte Ball Europas, sehr willkommen geheissen.
1999

20 Jahre Pat’s Big Band! Die Band feierte ihr Jubiläum mit vielen öffentlichen Auftritten an Jazz-Festivals und an öffentlichen Tanzveranstaltungen. Der Höhepunkt des Jubiläumsjahres war die Reise nach Shanghai, zu welcher der Swiss Club of Shanghai eingeladen hatte. Pat’s Big Band spielte im legendären Peace Hotel anlässlich der Gala des Swiss Club und gab auch zwei Konzerte für die Einwohner von Shanghai.
1998

Als spezielles Projekt für 1998 galt die Einspielung einer weiteren CD. Bei den Engagements trat die Band unter anderem an einer Swing Ball- Nacht im Grand Hotel Tschuggen in Arosa auf. Als zusätzliche Erweiterung des bestehenden Repertoires wurde das Swing- Dance respektive das Lindy- Dance Programm zusammengestellt und an verschiedenen Anlässen, wie an der Swiss Swing- Dance und Lindy Hop Party gespielt. Im Sommer standen wiederum die Open- Air Konzerte im Vordergrund.
1997

Das Jahr begann für Pat’s Big Band mit der Teilnahme am Festival Jazznight Aesch / Pfeffingen. Im Sommer wurde die Band an das Regio-Kultur-Festival in Riehen und zum Galaabend des Kunsthallendach- Festes in Basel verpflichtet. Die erfolgreiche Teilnahme an der Jazznight von Hürth bei Köln war einer der Jahreshöhepunkte. Ein weiteres Highlight folgte im Dezember mit der Premiere des neuen Programmes „Swingin‘ Christmas / In the Christmas Miller mood“.
1996

Das Jahr 1996 stand im Zeichen des zehnten Todestages von Benny Goodman. Die Big Band erarbeitete zusammen mit dem Solo-Klarinettisten Jürg Morgenthaler ein Konzertprogramm mit Originalarrangements von Benny Goodman. Dieses Programm wurde erfolgreich an Konzerten, Festivals, usw. aufgeführt. Gleichzeitig spielte Pat’s Big Band auch an Tanzveranstaltungen und konnte dadurch den Bekanntheitsgrad als Tanzmusikorchester erhöhen. Dies durch Auftritte an verschiedenen privaten und öffentlichen Gala-, Tanz- und Ball-Abenden.
1995

1995 spielte die Band wiederum an der Basler Jazz Woche im Restaurant Atlantis. Ein grosses Galakonzert wurde in St. Louis (F) durchgeführt. Das Konzert war einmal mehr das Resultat der guten Zusammenarbeit zwischen den Veranstaltern in St. Louis und der Big Band. Die Frühlingsbälle (mit dem neu erarbeiteten Tanzmusikprogramm), an welchen die Big Band engagiert wurde, waren ein sehr grosser Erfolg. Im Sommer standen die verschiedenen Open- Air Jazzkonzerte auf dem Programm, bevor es im Herbst wieder in die Säle zu den Tanz-/Gala-/Ball- Veranstaltungen ging, so beispielsweise „100 Jahre BVB (Basler Verkehrsbetriebe)“ -Gala und auch an verschiedenen Privatanlässen.
1994

Die Jazzkonzerte standen 1994 unter dem Motto : The Tribute and Salute To Count Basie, eine Hommage an den 1984 verstorbenen Bandleader. Für das 15. Jahr der Big Band stand zudem eine musikalische ergänzende Veränderung im Mittelpunkt. Zusätzlich zum Swing- Repertoire wurde ein Programm mit den verschiedensten Tanz- Musik- Stilen erarbeitet. Die Premiere mit diesem Programm fand im März anlässlich des Gala- und Welttanz- Festivals statt. Ebenfalls im Frühling spielte die Band an der Generalversammlung der Basellandschaftlichen Kantonalbank in der Sporthalle St. Jakob. Im Sommer wurde die Band an das bekannte Festival in Muttenz „JAZZ IM ZELT UND UFF EM PLATZ“ eingeladen. Als Jahresabschluss wurde das 15- jährige Jubiläum im Restaurant Atlantis musikalisch gefeiert.
1993

Nach einer hektischen Schlussphase im Vorjahr begann 1993 das Auftrittsjahr zunächst ruhiger, zum Beispiel mit dem Eröffnungsakt der Mustermesse in Basel und kurz darauf einem Schülerkonzert, organisiert vom Erziehungsdepartement Basel- Stadt für über 1000 Schüler. Im Juni, anlässlich eines Privat- Anlasses, testete die Big Band das Restaurant Birseckerhof in Basel auf seine „Big Band- Tauglichkeit“. Der Test gelang und wurde zum Erfolg. Noch vor der Sommerpause wurde die Band auf die Kleine Scheidegg zur 80- jährigen Feier der Wengern- Alp- Bahnen engagiert. Die Sommerkonzertreihe fand unter anderem wieder mit „Em Bebbi Sy Jazz“ und der Teilnahme am 100 Jahre FC Basel- Stadtfest statt. Im Herbst standen wie jedes Jahr wieder verschiedene Ball-/Gala- Abende auf dem Terminplan.
1992

Das Jahr 1992 war wiederum stark durch Open- Air Sommerfestivals geprägt und Pat’s Big Band spielte unter anderem in St. Louis (F) an der „Nuit du Jazz“, „Em Bebby Si Jazz“, sowie am grossen Fest „Zämme Feschte, zämme Lääbe“ in Basel. Neben einigen Privat-Anlässen/-Galas wurde am Freitag, 13. November das 13-jährige Jubiläum in Allschwil/Calvinhaus musikalisch erfolgreich gefeiert. Als Höhepunkt des Jahres durfte die Big Band zusammen mit Patrick Dill als Bandleader den Allschwiler Kulturpreis 1992 entgegennehmen.
1991

1991 begann das Jahr mit einem Konzert an der Basler Jazzwoche im Atlantis. Im Sommer spielte die Band unter anderem in der Römischen Arena in Augst (Jazzmatinee), sowie an den Dorffesten in Allschwil und in Breitenbach. Zum Jahresende wurde die Band zur Teilnahme an der JNF-Gala eingeladen (Show & Dance).
1990

Das Jahr 1990 begann mit dem Open Air-Concert anlässlich der 10 Jahre des Museums für Gegenwartskunst, Basel. Im Herbst stand das Klosterbergfest in Basel (Stiftung Kinder in Brasilien) und die „Oskar- Verleihung“ des Art Directors Club of Switzerland im Terminkalender. Als Jahresabschluss, wiederum ein Engagement in Zürich, spielte die Big Band am Polyball.
1989

Die Big Band feierte das 10- jährige Jubiläum. In diesem Jahr spielte sie unter anderem an der Basler Jazz Woche (Atlantis Jazz Club, Basel) und an der Mustermesse im Medienforum. Zu einem grossen Auftritt in der Westschweiz lud das Hotel Palace in Montreux die Big Band für einen Galaabend ein. Im Sommer fanden das Innerstadt Jazz Festival („Em Bebbi Sy Jazz“), sowie im Herbst die Jazz Nights (Aesch/BL) statt. Der Höhepunkt des Jubiläumsjahres bildete das Anniversary Jazz- Weekend im Jazz-Cafè Atlantis in Basel (2 ausverkaufte Abende).
1988

Im Jahre 1988 organisierte die Band erneut ein Stadttheaterfoyer Konzert mit Steptänzern, Gesangsquartett, Sängerin – eine tolle Swing-Show. Weitere Auftritte waren am Lange Erlen- Fest, ein Sommernachts Open- Air Konzert, sowie im Herbst diverse Gala- und Ballabende.
1987

Das Jahr stand im Zeichen der 2. LP Produktion („Swing Cocktail“), welche auch als CD und MC erschien. Engagements waren unter anderem an der „Oskar“- Verleihung des Art- Directors- Club- Switzerland in Zürich und am 1. Big Band- Festival in Basel.
1986

Im Februar 1986 hatte die Band Premiere im Palace- Hotel in St. Moritz. Die Sommerauftritte bestanden unter anderem aus einem After-Midnight Open-Air Konzert am CMS- Kulturfest in Basel, dem Fernsehauftritt in der Sendung „Musiktoto“ (FERA- GALA- Sendung), und verschiedenen privaten und öffentlichen Anlässen. Im Spätherbst wurde die Band wiederum von Alfred Biolek nach München eingeladen – zur Aufzeichnung einer (Rückblick)- Sendung der Showbühne- Serie.
1985

Das Jahr 1985 ging als „Zürcher-Jahr“ in die Geschichte der Band ein, denn Auftritte in Zürich an Galaabenden, am Zürcher Seenachtsfest (wieder mit dem Pasadena Roof Orch.), am Polyball, sowie der Fernsehsendung „Duell“ standen auf dem Konzertplan.
1984

Unvergessliche Auftritte 1984 waren unter anderem das Stadttheaterfoyer-Konzert in Basel, sowie die Teilnahme zusammen mit dem Pasadena Roof Orchestra am Polyball in Zürich.
1983

Im Winter 1983 wurde die erste LP „Swing It Again, Pat“ produziert. Im Sommer wurde die Big Band für den Galaabend des Basler Kulturfestes verpflichtet. Dort wurde auch die Bekanntschaft mit Alfred Biolek gemacht, welcher die Band im Herbst zur 1.Showbühne des Bayerischen Rundfunks nach München einlud. Das Schweizer Fernsehen liess nicht lange auf sich warten und im Dezember wurde während zwei Tagen ein Reportage- Film gedreht (Sendung Karussell).
1982

Als Höhepunkt 1982 qualifizierte sich die Band am Finale des Nationalen Jazz- & Rock-Festival in Augst. Daraus ergaben sich weitere Auftritte in Jazz Clubs und an verschiedenen Veranstaltungen in der ganzen Schweiz.
1981

Im Januar 1981 war der erste Auftritt, am Je-ka-mi im Bahnhofbuffet in Basel. Bald darauf erfolgte ein Engagement bei Roland Rasser’s Fauteuil- Apéro, sowie dem Finale der Je-ka-mi’s 1981. Das erste eigene Konzert fand im Juni im Sans- Souci- Saal in Allschwil statt. Darauf folgten weitere Auftritte in Basel und Umgebung.
1979

Pat’s Big Band wurde im Herbst 1979 durch den Bandleader Patrick „Pat“ Dill gegründet. An der ersten Probe waren zuerst nur 3 Trompeter, 1 Schlagzeuger und 1 Gitarrist anwesend. Bis zum Herbst 1980 war die Band vollständig, mit 5 Saxophonisten, 4 Posaunisten, 4 Trompeter, je 1 Gitarristen, Pianisten, Bassisten, Schlagzeuger und dem Bandleader, es konnte somit begonnen werden, gezielt zu proben.